Unsere Meinung

Berufsausbilderverband begrüßt Passagen zur Berufsausbildung im Koalitionsvertrag

Der Berufsausbilderverband Rheinland-Pfalz e.V. begrüßt ausdrücklich die im Koalitionsvertrag, vom 07.02.2018, getroffenen Vereinbarungen bezüglich der „Offensive für Bildung, Forschung und Digitalisierung“. Für uns besonders erwähnenswert ist der Absatz “2.Berufliche Bildung und Weiterbildung“. Hier wurden richtigerweise viele Punkte herausgearbeitet, die zum Teil schon lange überfällig sind. Für uns besonders erwähnenswert ist u. a.:

  • Die Gleichwertigkeit der beruflichen und akademischen Berufsbildung wurde deutlich herausgestellt (ab Zeile 1222)
  • Auch die notwendige Weiterbildung zur Kompensation sich ständig ändernder Qualifikationsansprüche wird in Zukunft als Anspruch gelten können
  • Die Weiterbildung von Berufsausbilderinnen und Berufsausbildern soll gestärkt werden (ab Zeile 1249)
  • Die Ausführungen zum Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz („Aufstiegs-BAföG“) sind sehr beachtenswert -Stichworte: verbesserter Unterhaltszuschuss und Gebührenfreiheit bei der Ausbildung zur (zum) Techniker -in, Meister -in, Fachwirt -in. (ab Zeile 1260)

Sicherlich könnten hier noch mehr Punkte herausgestellt werden. Ziel ist es aber nicht hier den gesamten Koalitionsvertrag abzudrucken. Dieser Vertrag ist im Internet als PDF verfügbar.

Insgesamt findet alles was dort vereinbart wurde unseren Zuspruch.